Geschichte

DPSG „Stamm Deutschherren“ Rachtig seit 1954

Bereits 1951 gruppierten sich die ersten Pfadfinder im Moselort Rachtig.
Im Laufe der Jahre entwickelte sich der Rachtiger Stamm, so dass man 1954 als „Stamm Deutschherren“ Rachtig in der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG), dem katholischen Verband im Ring der Deutschen Pfadfinderverbände anerkannt wurde und auf der Rachtiger Höhe das Pfadfinderheim eingeweiht werden konnte.
Inzwischen hat sich der „Stamm Deutschherren“ nicht nur in Bezug auf pfadfinderische Jugendarbeit, sondern auch in vielen anderen Bereichen des Dorflebens wie Durchführung der Rachtiger Kappensitzungen, Mitwirkung bei den Veranstaltungen des Vereinsrings wie der Rachtiger Weinkirmes, Happy Mosel, etc. etabliert.

Seit 2001 besteht die
Pfadfinderschaft „Deutschherren“ Rachtig e.V.
als Rechtsträger des DPSG Stammes „Deutschherren“.

Wir haben uns die Unterstützung der Jugendarbeit in der DPSG und die Pflege pfadfinderischen Brauchtums auf die Fahne geschrieben.
Zur Zeit besteht die „Pfadfinderschaft Deutschherren Rachtig e.V.“ aus rd. 170 Mitgliedern.